Solidarität ist unsere Waffe!

Samstag, 15.12.2018

Kampagnen

Seit dem 10.8.94 sind in deutschen Gefängnissen inhaftierte Kurdinnen und Kurden in einem unbefristeten. Hungerstreik. Sie wurden vom deutschen Staat gefangengenommen, weil sie für die Freiheit ihres Volkes kämpfen.



"Wir, die internationalen Organisationen, die sich in München getroffen haben, um am Kongreß '500 Jahre Kolonialismus und Widerstand' teilzunehmen, haben beschlossen, daß es notwendig ist, mit allen politischen, religiösen, humanitären, demokratischen, sozialen usw.



Inhalt abgleichen

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.

Copyleft


This work is licensed under a Creative Commons-License